Fair Trade / Umwelt

Seit Anbeginn der Phönix-Buchhandlung achten wir darauf, in Einklang mit unserer Umwelt zu handeln. 

Beispielsweise druckten wir unsere Phönix-Post-Umschläge natürlich auf Umweltschutzpapier, wir kopieren auf Geräten mit dem blauen Engel, da diese besonders Ressourcen-schonend und emissionsarm arbeiten und als Firmenfahrzeug verwenden wir als eines der ersten Unternehmen in Tirol ein energiesparendes, emissionsarmes ERDGAS-Auto und bekräftigen dadurch auch hiermit wieder unsere Vorreiterrolle.

Unseren Eingangsbereich haben wir schwellenfrei und behindertenfreundlich umgebaut. Dies freut sowohl Rollstuhlfahrer als auch alle, die mit einem Kinderwagen zu uns kommen.

Wir waren unter den allerersten, die Kaffee und Honig von EZA (EntwicklungsZusammenArbeit Dritte Welt) anboten, fair trade galt für uns von Anfang an und nicht erst, als es auch in Billigläden Mode war, darüber zu debattieren.

Unsere wichtigsten Lieferanten haben sich dem FairTrade verpflichtet und sind oft sogar persönlich in den Herstellungsländern, um darauf zu achten, dass gute Arbeitsbedingungen vorhanden sind.

Fast immer sind freundschaftliche, manchmal sogar familiäre Verbindungen vorhanden zu den Menschen, die an der Produktion beteiligt sind. Firmen wie Tushita, WoRu und Berk bürgen eben für Qualität und wir arbeiten gerne mit ihnen zusammen, da wir hohe ethische Standards garantieren wollen.

Sämtliche Druckerzeugnisse, wie beispielsweise Lesezeichen, Visitenkarten und Notizhefte, werden von uns bei Firma Augustin Media, Zirl, in Auftrag gegeben. Da wissen wir, dass die Liefertermine genauestens eingehalten werden, das Layout perfekt ist und die Aufträge fair verrechnet werden.

Auch weiterhin werden wir von Phönix natürlich auf unsere Umwelt und fairen Handel achten, dadurch Zeichen setzen und andere zum Nachahmen bewegen.